Pfarrei St. Katharina von Alexandrien, Pinneberg



Was bitte ist ein Sakrament?


Die römisch-katholische Kirche kennt sieben Sakramente:

Taufe, Eucharistie, Buße, Firmung, Priesterweihe, Ehe und Krankensalbung.

Ein Sakrament allgemein ist ein sichtbares Zeichen der Liebe und Zuwendung Gottes zu uns Menschen. Wir können es vergleichen mit einer Rose, die Menschen einander schenken, als Zeichen der Zuneigung, vielleicht geschenkt nach einem bitteren Streit.
Die Rose an sich hat einen geringen materiellen Wert, aber sie verweist in dem Kontext, in dem sie geschenkt wurde, auf eine größere Wirklichkeit hin. Dadurch wird sie zu einem kostbaren Symbol, sie macht das Unsichtbare sichtbar.


Alle Sakramente sind solche Zeichen, die uns auf die dahinterstehende Wirklichkeit Gottes aufmerksam machen.

Genauso wie die Rose nicht magisch wirkt, sondern die Versöhnungsbereitschaft voraussetzt, wirken auch Sakramente nicht magisch, sondern sie bedürfen unserer Bereitschaft, die Liebe und Zuwendung Gottes auch annehmen zu wollen.


(Stand: 28.06.2013)



Techn. Hilfe      Impressum      Redaktion: e-mail      Webmaster: e-mail      drucken      zurück