Nachrichten aus der Pfarrei St. Katharina von Alexandrien

Pfarrbrief »miteinander unterwegs«


Juli/August 2014

 zurück zur Auswahl ... nächstes Kapitel ...

Neuer Pfarreibus gesegnet


Bei strahlendem Sonnenschein segnete Pfarradministrator Stefan Langer am 15. Juni im Anschluss an den Gottesdienst zum Dreifaltigkeitsfest in Halstenbek den neuen Bonifatius-Bus<.

Nach 15 Jahren im Einsatz für die Gemeinde Herz Jesu – und seit der Fusion auch für die Gemeinde St. Michael – war die Unterhaltung des alten Busses nicht mehr wirtschaftlich. Der Kirchenvorstand hatte sich deshalb zu einem Antrag an das Bonifatiuswerk entschlossen, um Fördermittel für einen neuen Pfarreibus einzuwerben. Für den neuen Bus hat das Hilfswerk zur Unterstützung der Seelsorge in den Diasporaregionen in Deutschland rund zwei Drittel der Anschaffungskosten übernommen.

Fritz Peters und Wiebke Thaeter holten den neuen »Boni-Bus« Anfang Juni in Paderborn ab. Der Präsident des Bonifatiuswerkes, Heinz Paus, sagte bei diesem Anlass: »Wir wünschen Ihnen für ihre Arbeit in den Gemeinden alles Gute und Gottes Segen. Sie tragen mit Ihrem Engagement entscheidend dazu bei, dass Glaubens- und Kirchleben in den Regionen der Diaspora entstehen kann. Sie alle schlagen Tag für Tag neue Brücken zu den Menschen. Dafür möchte ich Ihnen herzlich danken«.


logo Bonifatiuswerk

Pfarrer Langer bat am Sonntag um Gottes Segen für eine immer unfallfreie Fahrt. Für den Kirchenvorstand dankte Bernd Hermeyer dem Bonifatiuswerk für die Unterstützung. Parallel zur Anschaffung des neuen Busses fördert das Bonifatiuswerk auch die Sanierung des Gemeindehauses in Herz Jesu. Ein besonderer Dank ging am Sonntag deshalb an Johannes Jungebloed, der seitens des Kirchenvorstandes und der Gemeinde Herz Jesu die Anträge beim Bonifatiuswerk gestellt hatte und mit der Projektabwicklung betraut ist.

In der Halstenbeker Gemeinde hat sich vor einiger Zeit eine Projektgruppe um Prof. Georg Zimmerer gebildet, die für die anstehenden Aufgaben Spenden einwirbt. Nach der Bussegnung wurden so »Erstlingsfahrten« mit dem neuen Fahrzeug angeboten, für die die Interessenten spenden konnten. Der Erlös soll zur Finanzierung des Eigenanteils der Pfarrei an den Anschaffungskosten verwendet werden.

Peter Kleinort


Techn. Hilfe      Impressum      Redaktion: e-mail      Webmaster: e-mail      drucken      zurück