Nachrichten aus der Pfarrei St. Katharina von Alexandrien

Pfarrbrief »miteinander unterwegs«


Juli/August 2014

 zurück zur Auswahl ... nächstes Kapitel ...



Großes Orgelkonzert von KMD Robert Dears


Im ersten Teil seines Konzerts am Pfingstmontag spielte Kirchenmusikdirektor Robert Dears zahlreiche Kompositionen über Pfingstlieder. Der zweite Teil machte mit Orgelmusik aus Frankreich zum Fronleichnamsfest bekannt.


Foto

Das Konzert begann mit Variationen von Samuel Scheidt über »Veni creator spiritus«. Schon der erste Vers offenbarte die Meisterschaft des Komponisten. Er verwandte dort keinen Ton, der nicht auch schon im Choral selbst vorkommt. Den dritten Vers ließ Dears mit kräftigen Basstönen ausklingen. Manche Besucher wunderten sich, welche Klangfülle aus der relativ kleinen Orgel kam. Dears stellte sich selbst die Frage, ob Johann Sebastian Bach in seinem Choralvorspiel »Komm Gott Schöpfer, Heiliger Geist« das Erscheinen »in Sturmes Braus« angedeutet hat. – Danach erschloss sich in der französischen Orgelmusik zu Fronleichnam eine neue Klangwelt. Die aus dem 17./18. Jahrhundert kommende Melodie zu dem eucharistischen Lied »Gottheit tief verborgen« (im neuen Gotteslob Nr. 497) war in mehreren Sätzen deutlich zu hören. Den Text schrieb Thomas von Aquin schon 1263/64.

Mit den Orgelpedalen gespielt erklangen Toccata, Pedalchoral und Fuge von Herbert Paulmichel über das Lied »Der Geist des Herrn erfüllt das All«. Bei der abschließenden Pedaltoccata koppelte Dears das Trompetenregister in das Pedal: großartige Orgelklänge.

Andreas Willscher hatte bei der Einweihung der erweiterten Kirche St. Michael durch den Erzbischof im September 2009 noch die alte Orgel gespielt. Er rief damals von der Empore »Wann kommt die neue Orgel?« Jetzt spielte Robert Dears auf der neuen Orgel Thema und Variationen von Andreas Willscher über »Veni creator spiritus«. Kräftige Töne in modernen Harmonien, dann eine sanfte Sphäre von leisen Orgel­tönen und zum Schluss eine festliche Toccata.

In seinem Konzert malte Dears mit einer Palette besonderer Klangfarben und ließ die Orgel brausen.



Wolfgang Spautz


Techn. Hilfe      Impressum      Redaktion: e-mail      Webmaster: e-mail      drucken      zurück