Nachrichten aus der Pfarrei St. Katharina von Alexandrien

Pfarrbrief »miteinander unterwegs«


Juli/August 2013

 zurück zur Auswahl ... nächstes Kapitel ...



Votum unserer Pfarrei zur Bildung eines pastoralen Raums


Das Votum im Wortlaut:

»Der Kirchenvorstand und der Pfarr­gemeinderat der Pfarrei St. Katharina von Alexandrien sprechen sich für die Bildung eines pastoralen Raumes in den Grenzen des südlichen Teils des Dekanats Itzehoe (politische Grenze: Kreis Pinneberg) aus. Dieser umfasst die Kirchenstandorte Quickborn, Barmstedt, Elmshorn, ­Uetersen, Wedel, Halstenbek und Pinneberg. Einer Eingliederung von Schenefeld stehen wir offen gegenüber. Durch die bisherige Zusammenarbeit dieser Pfarreien, nicht zuletzt durch den gemeinsamen Pfarr­administrator Dechant Stefan Langer sowie die zentrale Lage unserer Pfarrei in diesem Verbund, erscheint für uns ein pastoraler Raum in dieser Konstellation als einzig sinnvolle Variante.«

Dieses Votum haben der Kirchenvorstand und der Pfarrgemeinderat in ihren Sitzungen bei drei Enthaltungen und ohne Gegenstimmen beschlossen. Durch den Generalvikar Ansgar Thim waren wir aufgerufen, uns bis zum 15. Juni zur Bildung eines pastoralen Raums in unserer Region zu positionieren. Vorausgegangen waren zwei identische Informationsveranstaltungen zum Thema »pastoraler Raum« in St. Michael, Pinneberg, am 2. Juni und in Herz Jesu, Halstenbek, am 9. Juni jeweils nach der Sonntagsmesse.

Rund 50 interessierte Gemeindemitglieder pro Standort ließen sich von einer Vorbereitungs-Gruppe von Mitgliedern des PGR und KV über das Wesen pastoraler Räume allgemein und der Zukunft unserer Pfarrei im Besonderen informieren. Nachfragen aus der Teilnehmerrunde betrafen die Themen Fahrtwege/Mobilität von Senioren, Gottesdienstzeiten, Organisationsstrukturen von Gremien . . .

All diese Themen werden Gegenstand der Gesprächsprozesse in den nächsten drei Jahren sein.

Der geistliche Rat wird Anfang Juli über die Voten der umliegenden ­Pfarreien beraten und dem Erzbischof einen Vorschlag unterbreiten. Sollte dieser zustimmen, wird es wahrscheinlich im Herbst zu einer ersten Auftaktveranstaltung zur Bildung eines pastoralen Raums »Kreis Pinneberg« kommen.



Guido Schulte, Vorsitzender des Pfarrgemeinderates




Techn. Hilfe      Impressum      Redaktion: e-mail      Webmaster: e-mail      drucken      zurück