Nachrichten aus der Pfarrei St. Katharina von Alexandrien

Pfarrbrief »miteinander unterwegs«


Mai 2012

 zurück zur Auswahl ... nächstes Kapitel ...



Flut und Ebbe auf dem Orgelkonto


Die anhaltende Spendenflut der letzten Monate sorgte im Februar mit 401,25 €, im März mit 428,99 € und zu Ostern mit dem Allzeitrekord von unglaublichen 1.295,78 € für steigenden Kollektenstand, dazu kamen im ersten Quartal 1.320,00 € an Einzelspenden. Nicht zu vergessen der Ertrag des sehr erfolgreichen Benefiz-Liederabends am 25. März in der Höhe von 240,00 €.

Bis zum 15. April wurden insgesamt 46.594,22 € für die Orgel in St. Michael gespendet. Dass hierbei die Menschen auch in Halstenbek sich unermüdlich mit einem großen Spendenaufkommen solidarisch erweisen, sei hier, sicher nicht nur am Rande, anerkennend erwähnt. Sehr herzlichen Dank allen Spendern in der Pfarrei und auch denjenigen, die »aus der Ferne« unser Orgelprojekt fördern.

Aber nach der Flut kommt die Ebbe. Immer.

Bei unserem Orgelprojekt war, vertraglich vereinbart, am 27. März 2012 die erste Rate in Höhe von 41.568 € fällig. Damit ist der Pegel jetzt auf einen Stand von 4.130,44 € gefallen. Wenn im Juni die nächsten 41.568 € fällig sein werden, wird das Orgelschiff satt im Schlick liegen. Die Rücklagen der Gemeinde müssen dann dafür sorgen, eine sichere Handbreit Wasser unter dem Kiel zu erhalten es sei denn, dass eine neue Flut das Schiff auch ohne Hilfe frei vom Grund hält. Und dazu gibt es erste Anzeichen. Das Wasser drückt wieder in die Priele, schon jetzt liegen Zusagen über 21.000 € zinsloser Darlehen vor. Auch für diese Vorsorge sei ein ganz herzlicher Dank ausgesprochen. Vielleicht kommt ja nach der österlichen Kollekten- auch eine sommerliche Darlehens-Springflut?



Walter Kosmale




Techn. Hilfe      Impressum      Redaktion: e-mail      Webmaster: e-mail      drucken      zurück