Katholische Kirchengemeinden Pinneberg + Halstenbek

Pfarrbrief "miteinander unterwegs"

Februar 2007


Fusionsarbeit abgeschlossen - Gremientag in St. Michael


Am Samstag, dem 13. Januar 2007, fand in St. Michael von 9.30 bis 12.30 Uhr ein Gremientag der Pinneberger und der Halstenbeker Pfarrei statt, um den letzten Schritt der Fusion zu vollziehen. Die Mitglieder der Pfarrgemeinderäte und Kirchenvorstände trafen sich, um die Arbeitsergebnisse der einzelnen Sacharbeitsgruppen vorzustellen und über daraus resultierende Beschlüsse abzustimmen.

Ein wichtiger Beschluss betraf den Namen der neuen Pfarrei. Mit deutlicher Mehrheit des Gremientages wurde der neuen Pfarrei der Name »St. Katharina von Alexandrien« gegeben. Dieser Namenszug wird künftig (möglicherweise in gekürzter Form) auf dem Pfarrsiegel, Briefköpfen und allen offiziellen Dokumenten der Pfarrei zu sehen sein.

Ferner wird es ein neues Pfarrei-Logo geben, das der Gremientag aus zwei favorisierten Entwürfen auswählte. Es wird vielleicht schon im nächsten Pfarrbrief vorgestellt werden. Da man in allen Diskussionen der Arbeitsgruppen am Ende Übereinstimmung erzielen konnte, wurden alle Sacharbeitsgruppen aufgelöst und der Fusionsprozess für beendet erklärt. Der nächste Schritt auf dem Weg zur neuen Pfarrei ist die Wahl der neuen Gemeindegremien (Pfarrgemeinderat und Kirchenvorstand) am 24./25. März, die aus Vertretern der Halstenbeker und Pinneberger Gemeinden bestehen werden.

Bevor aber die neue Pfarrei St. Katharina von Alexandrien am 1. April 2007 juristisch ins Leben tritt, müssen zuvor die Kirchenbücher der bisherigen Pfarreien offiziell geschlossen werden. Für die Pfarrei Herz Jesu, Halstenbek, geschieht dies am Freitag, dem 30. März, im Rahmen eines Gottesdienstes, der um 18.30 Uhr stattfindet. In Pinneberg werden die Kirchenbücher am Samstag, dem 31. März, während des 18-Uhr-Gottesdienstes in der St. Pius Kirche geschlossen.

Für die neue Pfarrei St. Katharina von Alexandrien wird es dann am Sonntag, dem 22. April, um 10.30 Uhr einen feierlichen Eröffungsgottesdienst in der St.-Pius-Kirche in Pinneberg geben.

Pfarrer Wichert dankte allen Gremienmitgliedern für ihre engagierte Mitarbeit in einem Fusionsprozess, der sich natürlich nicht immer ohne Meinungsverschiedenheiten vollzog, der aber insgesamt ein gutes und konstruktives Ergebnis fand, das sicherlich eine gute Basis für die neue Pfarrei darstellt.


Techn. Hilfe      Impressum      Redaktion: e-mail      Webmaster: e-mail      drucken      zurück